Kontrast einfache Sprache A: Schrift größer Schrift kleiner
Weitere Module:

Präventionsfachkräfte

In Nordrhein-Westfalen sind etwa 140 Fachkräfte im Bereich Suchtprävention tätig. Sie sind entweder in örtlichen Fachstellen für Suchtprävention oder anderen Beratungs- oder Suchthilfeeinrichtungen eingebunden. Sie sind in regionalen Netzwerken aktiv, arbeiten mit kommunalen bzw. kreisweiten Kooperationspartner/innen zusammen und richten ihre Angebote auch an pädagogische Fachkräfte im Elementarbereich.
Die Suchtprävention im Elementarbereich stützt sich in Nordrhein-Westfalen auf drei Grundpfeiler: die Ansprache von Eltern, die Förderung der Kinder sowie die Zielgruppe Kinder aus suchtbelasteten Lebensgemeinschaften als Querschnittsthema. Darüber hinaus gibt es verschiedene eigene Angebote der Präventionsfachkräfte.
Suchtprävention im Elementarbereich ist ein Baustein der NRW-Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte". Sie beinhaltet Bausteine und Module für verschiedene Altersgruppen, Settings sowie substanzspezifische Schwerpunkte.


Fachstellen für Suchtprävention und Präventionsfachkräften in NRW
www.suchtvorbeugung.de


Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte"
www.suchtgeschichte.nrw.de