Sucht hat immer eine Geschichte - 2016_Auf den richtigen Weg

Aktueller Inhalt:

2016_Auf den richtigen Weg

Name des Songs: "Auf den richtigen Weg"

Name der Gruppe: 11 Jugendliche der Melanchthonschule aus Bocholt

Du fragst mich, warum ich Drogen nehme,
frag mein Schicksal, es wird dir die Antwort geben.
Ich kann nicht schlafen, fühlen und sehen,
denn die Depressionen wollen mir mein Leben nehmen.
Um dazu zugehören nahm ich Drogen,
ich bin deswegen fast von zuhause rausgeflogen.
Ich hab so mein Leben kaputt gemacht,
jetzt muss ich sehen, was ich aus meinem Leben mach.


Ich höre Stimmen, sehe Dinge, die nicht da sind,
glaub mir, Drogen bringen euch in den Wahnsinn.
Der Weg ins Paradies kostet dich den Ruin,
LSD, Gras, Crystal Meth und Kokain
Amsterdam ist die coolste Stadt nach Berlin.
Durch die Adern fließt mir fett das Adrenalin.
All diese Drogen machen der Seele Spaß,
doch das bringt den Menschen schnell den Hass.


Am Anfang willst du es ausprobieren,
von Rauchen wird es zum Naseziehen.
Du wirst Probleme kriegen,
aber gegen Gott wirst du den Kampf verlieren.
Wenn die Polizei dich von zuhause abholt,
bist du im Herzen deiner Mutter krass tot.
Wie willst du deinem Vater sagen,
dass du Drogen nimmst, du kannst das nicht ertragen.


Es war eine schwere Zeit, im Drogengeschäft,
ich musste mich beweisen, also machte ich Geld.
Mit Gras gepackt,
das Leben verkackt.
Ich hab Angst vor einer Einzelhaft,
sie wird mir nichts bringen, die Drogentherapie, –
denn ich kiff so viel, wie noch nie.
Komm mal klar,
denn es ist so wahr.
Du bist ein kleiner Junge,
ja ich werd ein Star.
Ich kenn mein Lebensziel und mein Lebenssinn,
du willst mir helfen, doch du weißt nicht wie.


Das Leben ist hart, wir treffen uns im Park.
Du glaubst, das war´s.
Nein, Nein, Nein.
Ein Meisterpart, ich hab das Gras in der Hand
rein ins OCB Blatt, dreh den Joint blunt.
Wir rauchen mit vielen, die meisten tun alles dafür.
Raus aus der Tür,
die Eltern machen sich Sorgen,
aber du fühlst dich draußen geborgen.
Viele Freunde werden zu Feinden,
du wirst sie vermeiden. Sie werden leiden,
nehmen die Pillen, das wird sie killen.
Was ist los – 16 g Koks,
Angst vor der Scheiße, eine lange Reise.


Hat dich dann die Polizei,
fühlst du dich nicht mehr frei.
Mein Herzschlag war das letzte,
was ich hörte, als sie kamen,
Frisch aus dem Knast entlassen,
kannst du dich auf niemanden verlassen.
Hab die Jugend verloren,
und die Seele erfroren.


Krieg dein Leben wieder in die Bahn,
dann kannst du dir einiges erspar´n.
Hör mal auf zu rauchen
Und dich zu besaufen.
Es wird Zeit,
du brauchst eine Therapie zum heilen
Merk dir diese Zeilen!!!


Refrain
Finger weg, von den Drogen
Denn es wird sich nicht lohnen.
Du musst es einsehen,
es wird dir ohne besser gehen.
Bleib auf den richtigen Wegen,
und mach was, aus deinem Leben.

Zusätzliche Informationen:

Suche:

Kalender

zurück Juni 2019 vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
6
7
8
9
10
11
12
15
16
19
20
21
22
23
29
30

Die nächsten 4 Termine: