Sucht hat immer eine Geschichte - Entstehung und Konzept der Kampagne

Aktueller Inhalt:

Entstehung und Konzept der Kampagne

Die Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" bildet den Kern der nordrhein-westfälischen Strategie zur Suchtvorbeugung. Der Leitsatz "Sucht hat immer eine Geschichte" steht für die ursachenorientierte Sucht- und Drogenpolitik des Landes, deren Ziel es ist, Suchtmittelmissbrauch zu verhindern und die Suchtentstehung zu vermeiden. Dabei geht es sowohl um Hinweise auf zurückliegende Fehlentwicklungen als auch um die aktuelle Lebenssituation. Der Untertitel "Gemeinschaftsinitiative gegen Sucht" unterstreicht den Mehrwert der Netzwerkarbeit, ist doch ein wesentliches Ziel der Landeskampagne alle in der gesundheitsfördernden und suchtpräventiven Arbeit relevanten Akteurinnen und Akteure vor Ort besser miteinander zu vernetzen und ins Gespräch zu bringen.

Die Kampagne startete bereits 1991 und wurde seitdem stets qualitativ weiterentwickelt. Als Öffentlichkeitskampagne wird sie seitdem von der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW in enger Abstimmung mit dem nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium kontinuierlich weiterentwickelt. Träger der Landeskoordinierungsstelle ist die ginko Stiftung für Prävention in Mülheim an der Ruhr.

Die Suchtprävention ist integraler Bestandteil der allgemeinen Gesundheitsförderung und berücksichtigt verhaltens- und verhältnispräventive Aspekte. Suchtpräventive Arbeit wirkt zielgruppen- und situationsbezogen und richtet sich an Menschen aller Altersstufen, insbesondere jedoch an Kinder und Jugendliche. Hier bildet die Stärkung persönlicher und sozialer Kompetenzen sowie der Eigenverantwortung die Grundlage für ein suchtfreies Leben. Auf der persönlichen Ebene sollen Kompetenzen gestärkt sowie gesundheitsförderliche Strukturen entwickelt und ausgebaut werden.

Ziel der Kampagne ist es einerseits, persönliche und soziale Kompetenzen bei jungen Menschen zu stärken sowie andererseits gesundheitsförderliche Strukturen zu entwickeln und auszubauen.

Ein wichtiger Fokus bei der konzeptionellen Arbeit und der praktischen Ausführung liegt auf den unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen. Sie berücksichtigen geschlechtsspezifische Ursachen und Formen des Suchtmittelkonsums und -missbrauchs sowie der Entwicklung von Suchterkrankungen.

Suchtprävention wirkt zielgruppen- und situationsbezogen und schließt geschlechtsspezifische Aspekte in der Umsetzung präventiver Maßnahmen ein. Sie richtet sich an Menschen aller Altersstufen, insbesondere jedoch an Kinder und Jugendliche - denn die Stärkung persönlicher und sozialer Kompetenzen sowie der Eigenverantwortung bildet die Grundlage für ein suchtfreies Leben.

Die Kampagne hat aktuell einzelne suchtpräventive Themenschwerpunkte in Plakatserien aufgenommen. So werden z. B. positiv besetzte Aktivitäten wie gemeinsame Zeit haben, einander Zuhören, Zuneigung gegenüber anderen zeigen, aber jemandem auch Freiräume lassen als Slogan aufgegriffen. Des Weiteren gibt es auch eine Reihe mit sechs Plakaten zum Thema Alkoholprävention.

Die Plakate kommen verstärkt während der Aktionstage zum Einsatz, können aber auch zu unterschiedlichen Anlässen verwendet werden.

Plakat Anerkennung git es nicht in Dosen   Plakat Gemeinsame Zeit

Die Plakate, die kostenfrei als Datei oder aber gedruckt erworben werden können, kommen verstärkt während der Aktionstage zum Einsatz, können aber auch zu weiteren unterschiedlichen Anlässen verwendet werden.

„Öffentlichkeitsarbeit in der Suchtvorbeugung muss ihre Inhalte ideenreich, fantasievoll und kreativ gestalten“ (Leitfaden zur Aktion Suchtvorbeugung).

Aktiv mitgetragen werden die Ziele der Landeskampagne über die landesweit aktiven Suchtpräventionsfachkräfte in Nordrhein-Westfalen. Unterstützung erhalten sie dabei durch die Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW.

Historisches

Übersicht früherer Plakatserien der Landeskampagen

Chronologische Übersicht bisheriger Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte"

Information zur Wanderausstellung "Sucht hat immer eine Geschichte (bis 2009)

Zusätzliche Informationen:

Suche:

Kalender

zurück Februar 2017 vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
16
17
18
19
25
26
27
28

Die nächsten 4 Termine: